Das Röka wird fit!

Symbolfoto: Die leere Halle in der Bleichstraße

Liebe Schulgemeinschaft,

da zurzeit die Sportstätten leer bleiben und es nur wenig Sportangebote gibt sowie alle viel Zeit sitzend vor digitalen Geräten verbringen, wird die Fachschaft Sport in den nächsten Wochen bis zur Rückkehr aller Klassenstufen in den Wechselunterricht täglich für ein wenig Bewegung in euren / Ihren 4 Wänden sorgen!

Jeden Schultag wird ein anderer Kollege bzw. eine andere Kollegin eine Aufgabe per Mail versenden und hier auf die Homepage stellen, die ihr / Sie zuhause erledigen könnt / können. Manchmal allein, manchmal gern auch mit Freunden oder der ganzen Familie! Die Aufgaben eignen sich hervorragend, um aktive Pausen beim Lernen oder Arbeiten zu machen.

Die Aufgaben sowie die Art und Weise der Präsentation der Übungen werden sehr vielfältig sein. So gibt es z.B. Videos von den Sportlehrkräften, es werden verschiedene Challenges gestellt, die ihr / Sie ggf. über verschiedene IServ-Module gemeinsam bestreiten könnt / können, und und und … Lasst euch / lassen Sie sich überraschen!

Jörg Begander, Florian Schinz und Sven Bähr im Auftrag der Sportfachschaft

 

 

Aufgabe 18 (Fr, 12.03.)

Guten Morgen liebe Schulgemeinschaft,

im Folgenden befindet sich der 2.Teil des Handtuch-Bingo-Workouts.

Man benötigt lediglich ein Handtuch und einen Würfel.

Das Workout kann alleine oder im Wettkampf gegen Familienmitglieder absolviert werden.

Viel Spaß dabei

M.Wörsdörfer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufgabe 17 (Do, 11.03.)

Liebe Schulgemeinschaft,

heute machen wir ein sogenanntes Buchstaben-Workout.

Es kann zu Hause oder draußen durchgeführt werden und man braucht ein wenig Platz, einen Stuhl oder eine Bank, eine Treppe, eine Wand und eine Stoppuhr.

Im Folgenden sind Fitnessübungen aufgeführt, die jeweils an einen Buchstaben im Alphabet gekoppelt sind. Jede Übung soll 20 Sekunden durchgeführt werden. Es geht immer um Fragen und Antworten.

Beispiel:

Die Frage könnte lauten: Wie heißt der 5. Monat im Jahr?

Die Antwort wäre M A I

Die Übungen für diese drei Buchstaben wären: Kniebeuge, Wandsitz, Radfahren

 

Das Workout kann alleine oder mit mehreren erfolgen.

 

Option 1 – Das Workout wird alleine gemacht:

  1. Wie lautet dein Vorname?
  2. Welche Augenfarbe hast du?
  3. Was ist dein Lieblingsfach?
  4. In welchem Monat hast du Geburtstag?
  5. Was ist dein Lieblingstier?
  6. Welcher Wochentag ist heute?

 

Option 2 – Das Workout wird mit mehreren Personen gemacht:

Partner 1 stellt eine Frage, Partner 2 muss die Antwort als Workout vormachen. Danach wird gewechselt.

Wählt die Fragen je nach Fitnesslevel des Partners! Wenn euer Partner schon länger keinen Sport mehr gemacht hat, solltet ihr z. B. nicht nach dem Nachnamen unserer Schulleiterin fragen 😉

 

Option 3 – Wie Option 2, allerdings zusätzlich „Sport“ für die Gehirnzellen:

Partner 1 stellt eine Frage, Partner 2 muss die Antwort als Workout vormachen, Partner 1 muss die Antwort erraten. Danach wird gewechselt.

Das klingt zunächst leichter als es ist, allerdings wiederholen sich ja einige Übungen, so dass der Buchstabe nicht eindeutig ist. Probiert es mal aus!

 

Viel Spaß beim Workout und herzliche Grüße

A. Werner

 

Aufgabe 16 (Mi, 10.03.)

Liebe Schulgemeinschaft,

hier kommt eure heutige Bewegungsaufgabe aus dem Bereich Volleyball:

Viel Spaß!

M. Walther

 

Aufgabe 15 (Di, 09.03.)

Liebe Schulgemeinschaft,

anbei ein neues Video zum täglichen Sportangebot:

Viele Grüße
Christian Spieles

 

 

Aufgabe 14 (Mo, 08.03.)

Guten Morgen liebe Schulgemeinschaft,

nach einem sonnigen und hoffentlich erholsamen Wochenende nun eine koordinative Aufgabe.

Viel Spaß dabei!

 

Viele Grüße

Inka Schwanke

 

 

Aufgabe 13 (Fr, 05.03.)

Guten Morgen liebe Schulgemeinschaft,

heute starten wir eine neue Challenge: GEMEINSAM ZUM WELTREKORD

Dazu braucht man nicht mehr als eine Stoppuhr und eine Wand.

Im Folgenden (siehe unten) ist alles kurz erklärt.

Viel Spaß beim Weltrekord knacken!

Liebe Grüße,

Kim Reichling

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufgabe 12 (Do, 04.03.)

Liebe Schulgemeinschaft,

um sich fit zu halten, benötigt man nicht unbedingt spezielle Sportgeräte. Auch ein Gegenstand aus dem Alltag, den wir täglich mehrfach in Gebrauch haben, kann hierbei Verwendung finden: das Handtuch.

Neben einem Handtuch benötigt Ihr noch einen Würfel, denn ich habe die Übungen mit einem Bingo-Spiel (siehe Bild unten) verknüpft. Dieses könnt Ihr alleine oder im Wettkampf mit Familienmitgliedern spielen.

Die angegebene Anzahl an Wiederholungen könnt Ihr natürlich Eurem Leistungsvermögen individuell anpassen. Wenn Ihr nicht alleine spielt, solltet Ihr Euch aber auf eine einheitliche Anzahl festlegen.

Und nun viel Spaß

S. Puscher

 

 

 

Aufgabe 11 (Mi, 03.03.)

Outdoor Fitness

Liebe Schulgemeinschaft,

bei gutem Wetter und in Lernpausen sollte man an die frische Luft gehen. Und auch dabei kann man Sport machen, ohne extra Sportsachen anzuziehen.

Im Folgenden (siehe Foto unten) zeige ich euch, mit welchen Übungen ihr auch draußen fit werdet.

Natürlich könnt ihr die Anzahl der Wiederholungen variieren.

Viel Spaß bei der Outdoor Fitness,

Dirk Oldigs

 

Aufgabe 10 (Di, 02.03.)

Liebe Schulgemeinschaft,

heute wollen wir nicht nur den Körper, sondern auch das Gedächtnis mit einem sportlichen Gedächtnisspiel trainieren.

Im Folgenden ist das Spiel kurz erklärt und die benötigten Spielkärtchen zum Ausdrucken enthalten. Dazu benötigt man eine Schere und evtl. Papierkleber und etwas Pappe oder buntes Papier zum Basteln, sowie einen Luftballon und ein Päckchen Taschentücher (nur für die Spielerweiterung).

Natürlich können die abgebildeten Übungen dem eigenen Leistungsvermögen angepasst werden, z.B. durch reduzierte Anzahl.

Trotzdem sollte man natürlich auf eine korrekte Ausführung achten.

 

Viel Spaß beim Spielen,

Peter Knopper

 

„Sport-Gedächtnisspiel“

Anleitung:

1) Das Blatt mit den Kästchen ausdrucken. Dafür sollte man ein farbiges Papier nehmen

oder den Ausdruck auf dünne Pappe oder weitere Lagen Papier kleben, so dass man den

Aufdruck nicht mehr durchscheinen sieht.

2) Die Kästchen zu Karten ausschneiden und verdeckt auslegen. Dann sollte man sich ein

wenig aufwärmen (Laufen auf der Stelle, Schulterkreisen o.ä.).

3) Nun kann man spielen. Wenn man eine Karte umdreht, muss man allerdings die

sportliche Übung auf dem Kärtchen ausführen, bevor man die nächste Karte umdrehen

darf. Deckt man nacheinander zwei gleiche Karten auf, darf man sie auf seinen

Ablagestapel legen. Die Übung muss man dann nur einmal ausführen. Ist die zweite Karte

nicht die gleiche, muss man die entsprechende Übung ausführen und dann beide wieder

umdrehen und sich merken.

 

So trainiert man den Körper und das Gedächtnis. Das Spiel kann alleine oder mit

mehreren Personen gespielt werden.

 

Erklärungen zu einigen Übungen:

Einige Übungen, die vielleicht nicht so geläufig sind, werden im Folgenden kurz erklärt.

Schulterbrücke

Die Schultern liegen auf dem Boden auf, die Füße stehen mit angewinkelten Kien auf dem Boden, Rücken und Oberschenkel bilden eine schräg von den Schultern zu den Knien ansteigende Linie, nun im Wechsel ein Bein Strecken / absenken (5 Mal rechts, 5 Mal links).

„Fahrstuhl“

Aus der Rückenlage mit einem Ball oder Kuscheltier auf den Unterschenkeln das Gesäß langsam heben und senken.

mit Ausstrecken des rechten Arms und linken Beins, dann umgekehrt; gehobene Extremitäten jeweils 5 Sek. Halten

„Mainzer“ Liegestützen beginnen in der Bauchlage mit den Händen auf dem Rücken; dann stützt man die Hände neben dem Körper auf und drückt den geraden Körper (kein „Hohlkreuz“) in die Liegestützposition; in dieser Position berührt einmal die rechte Hand die Linke und dann umgekehrt; anschließend beugt man die Arme und kehrt in die Bauchlage mit Händen auf dem Rücken zurück.

„Burpees“

Aus dem Stand in die Hocke gehen; die Hände nehmen Stütz auf und die Beine springen in die Liegestützhalte; dann wieder anhocken und einen Strecksprung ausführen. – Wer eine kleine Steigerung möchte, kann aus der Liegestützposition einen Liegestütz drücken und erst dann wieder anhocken und den Strecksprung ausführen.

Erweiterung zum sportlichen Gedächtnisspiel

Mit den folgenden Karten kann man das Spiel um koordinative Übungen erweitern.

Einfach die Felder ausschneiden und auf gleiches Papier / Pappe kleben, wie die anderen Kärtchen. Nun kann man das Spiel mit den Erweiterungskarten spielen. Wem es insgesamt zu viele Karten sind, der kann von Spiel zu Spiel auch einige Karten vorher aussortieren.

Erklärungen zu einigen Übungen:

  • 10 x Luftballon mit verschiedenen Körperteilen in die Luft schlagen

Hierbei sollte man nicht zweimal in direkter Folge das gleiche Körperteil nutzen und insgesamt sollten mindestens vier Körperteile den Luftballon berührt haben.

  • 10 x ein Päckchen Taschentücher in einen Putzeimer werfen

Der Putzeimer steht auf einem Stuhl. Der erste Wurf wird aus einem Abstand von einem Meter ausgeführt. Nach jedem Treffer wird der Abstand des nächsten Wurfes um eine Fußlänge (ca. 25-30 cm) verlängert. Trifft man nicht, wirft man von der gleichen Stelle noch einmal.

  • 10x ein Päckchen Taschentücher mit dem Fuß hoch werfen und mit den Händen auffangen

Ein Fuß schiebt das Päckchen auf den anderen Fuß; dieser wirft das Päckchen hoch und die Hände fangen es auf.

  • 10 x ein Päckchen Taschentücher über den Kopf nach hinten werfen und hinter dem Rücken auffangen

auch misslungene Versuche zählen.

  • 10 x mit einem Päckchen Taschentücher auf dem Kopf in den Ballenstand heben

Kann auch mit geschlossenen Augen durchgeführt werden.

  • 5 x mit einem Päckchen Taschentücher auf dem Kopf auf den Boden setzen und wieder aufstehen

Muss nicht am Stück geschafft werden.

 

Aufgabe 09 (Mo, 01.03.)

Hallo,

wir wünschen euch viel Spaß mit der Pyramiden-Challenge!

Sportliche Grüße

Samuel Nordhoff und Jochen Hauck

 

Aufgabe 08 (Fr, 26.02.)

Liebe Schulgemeinschaft, hier ist das neue Video zum täglichen Sportangebot:

https://vimeo.com/516632137

Bei der nächsten Gelegenheit können die Besten dann ihr Können unter Beweis stellen ;).

Sportliche Grüße, Anette Haj

 

Aufgabe 07 (Do, 25.02.)

Liebe Schulgemeinschaft!

heute startet unter dem Motto „Das Röka wird fit!“ eine Lauf-Challenge: „Wir laufen zum Nordkap“.
Wir laufen gemeinsam als Schule. Immer weiter zu neuen Zielen. Und wenn es sein muss, auch bis zum Nordkap.
Die Aktion läuft bis zum 19.03.21. Schaffen wir gemeinsam die Distanz bis zum Nordkap zu laufen?

Das funktioniert folgendermaßen:
Alle Schüler*innen und Lehrer*innen dürfen/sollen mitlaufen oder spazieren.
Schaut euch eure Route auf Google-Maps an, trackt sie mit einer Uhr/Handy oder schätzt es einfach grob. (Hier ist Ehrlichkeit gefragt!)

Schülerinnen und Schüler:
Tragt die gelaufene Distanz mit Pseudonym im Schüler-Forum ein. Gebt einen 2-4-stelliges Pseudonym, Datum, Klasse und gelaufene Distanz an. Zwischenzeitlich informiere ich, wie weit das Röka gelaufen ist.

Kolleginnen und Kollegen:
Im Ordner Lehrer-Austausch befindet sich die Datei „Das Röka läuft zum Nordkap“. Diese bitte online „bearbeiten“ und speichern. Der Lauffortschritt wird sofort sichtbar. Schülerdaten werden meinerseits eingetragen.

Spätestens am 19.03. werde ich darüber informieren, ob wir es bis zum Nordkap geschafft haben.

…und ganz wichtig: Haltet Euch bei diesem Projekt unbedingt an die geltenden Kontaktbeschränkungen!

Viel Spaß beim Laufen!

G.Fischer

 

Aufgabe 06 (Mi, 24.02.)

Liebe Schulgemeinschaft,

heute dürft ihr euch an Sockengolf probieren. Ein Spaß für die ganze Familie.

Im Folgenden ist alles schnell erklärt.

Ich wünsche viel Spaß

Adrien Emrich

 

Sockengolfturnier

Gespielt wird mit einem Sockenpaar (siehe Bild) nach den Minigolfregeln.

Die „Bahnen“ verteilen sich in der ganzen Wohnung/Haus.

Jeder Teilnehmer denkt sich drei Bahnen* aus

Man zählt die Würfe** die es braucht bis die Socken im Ziel liegen.

Der Spieler mit der niedrigsten Anzahl an Gesamtwürfen gewinnt.

* Folgende Ideen als Beispiele für Bahnen:

Man wirft von der obersten Treppenstufe und der Ball muss auf der dritten Stufe von unten liegen bleiben.

ODER

Man stellt einen Eimer vor die Tür und muss in einem Abstand von 4 m über Bande (die Tür) in den Eimer treffen.

** Würfe:

Auf jeder Bahn beginnt der Wurf immer wieder von der gleichen Ausgangsposition.

 

Alternativ kann man statt die Socken auch zu werfen, die Socken schlagen (wie beim    Aufschlag im Volleyball)

 

Hier der Spielplan zum Eintragen

 

Sockengolfturnier

Spieler 1 Spieler 2 Spieler 3 Spieler 4 Spieler 5
Bahn 1  

 

Bahn 2  

 

Bahn 3  

 

Bahn 4  

 

Bahn 5  

 

Bahn 6  

 

Bahn 7  

 

Bahn 8  

 

Bahn 9  

 

Bahn 10  

 

Bahn 11  

 

Bahn 12  

 

Bahn 13  

 

Bahn 14  

 

Bahn 15  

 

Gesamtwürfe  

 

 

Aufgabe 05 (Di, 23.02.)

Guten Morgen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

hallo liebe Schulgemeinschaft!

 

Heute erwartet euch ein kleiner Fitnesstest, den ihr folgend findet! Das kleine Fitnessprogramm dauert nur 5 Minuten!

Es besteht aus vier verschiedenen Aufgaben (jeweils 30 sec) und kann auch als Familienwettkampf durchgeführt werden.

Also Stoppuhr einstellen und los geht´s!

Viel Spaß dabei!!!

 

Herzliche Grüße

Jutta Eidenmüller

 

Kleiner Fitnesstest

Mini-Fitnesstraining in 5 Minuten – auch als Wettkampf für die ganze Familie!

Achtung: Jede Bewegungseinheit sollte 30 sec durchgeführt werden, also Stoppuhr einstellen! Danach eine Minute Pause einlegen, bevor es zur nächsten Einheit weitergeht.

Und los geht´s!

Aufgabe 1: Treppensteigen

Sucht euch eine Treppenstufe, steigt auf und ab! Das Bein, das zuerst aufsteigt, steigt auch als erstes ab. Also: Rechts -> Links (auf)  Rechts -> Links (ab)  von vorne…. (1 Punkt)

Wie viele Wiederholungen schafft ihr?

Aufgabe 2: Mainzer Liegestütz

Nehmt die Bauchlage ein  stemmt euch hoch in die Liegestützposition  rechte Hand berührt linke Hand  linke Hand berührt rechte Hand  zurück in die Bauchlage  Klatschen der Hände hinter dem Rücken  von vorne….

Wie viel Mal konntet ihr in die Hände klatschen? (je 2 Punkte)

Aufgabe 3: Sit-ups an der Wand

Nehmt die Rückenlage ein und winkelt die Beine ab, sodass die Füße am Boden stehen und an der Wand abgestützt werden können. Die Arme halten abgewinkelt vor der Brust einen Ball oder anderen Gegenstand (Plüschtier, Hausschuh…).

Nun rollt euch zum Sitz auf und drückt den Ball gegen die Wand (berühren)  dann vollständig wieder in die Rückenlage ablegen  von vorne….

Wie viel Mal habt ihr mit dem Ball die Wand berührt? (je 1 Punkt)

Aufgabe 4: Unterarm-Liegestütz

Nehmt die Bauchlage ein und stützt euch mit den Unterarmen auf, Zehenspitzen aufstellen,   Körper anheben, sodass er eine gerade Linie bildet (Spannung wichtig)  diese Position möglichst lange halten (max. 30 Sekunden). Pro Sekunde gibt es einen Punkt.

Wie viele Sekunden habt ihr geschafft?

Schluss: Zählt eure Punkte zusammen!!! Wer hat die meisten Punkte erreicht?

Tipp: Der Trainingseffekt lässt sich steigern, wenn ihr die Übung täglich wiederholt!!!

Viel Spaß !!!  

 

Aufgabe 04 (Mo, 22.02.)

Liebe Schulgemeinschaft,

hier ist das neue Video zum täglichen Sportangebot:

https://vimeo.com/channels/roekasport/514999263

Für Rückmeldungen und Ergebnisse zur Sockenchallenge gibt es für Schüler und Lehrer je ein extra Forum in IServ.

Bei der nächsten Gelegenheit können die besten dann ihr Können unter Beweis stellen ;).

Sportliche Grüße

Sven Bähr

 

Aufgabe 03 (Mi, 19.02.)

Einen wunderschönen guten Morgen liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen und liebe Schulgemeinschaft,

sind Sie/seid ihr bereit für Runde 3? Heute steht das Thema „Koordination“ im Mittelpunkt!

https://vimeo.com/channels/roekasport/513993448

Viel Spaß, aber vor allem viel Geduld! Übung macht den Meister 😉

Liebe Grüße, Florian Schinz

 

Aufgabe 02 (Mi, 18.02.)

Guten Morgen liebe Schulgemeinschaft,

auch heute wird das RöKa wieder fit!

Dazu braucht man nicht mehr als ein wenig Klopapier und eine Wand.

Mehr dazu im Video: https://vimeo.com/channels/roekasport/513501826

Viel Spaß beim Schwitzen!

Liebe Grüße, Jörg Begander

 

Aufgabe 01 (Mi, 17.02.)

Die erste „Übung“ ist eine Abwandlung des Spiels „Mensch ärgere dich nicht“ und trägt den Titel „Mensch ärgere dich nicht – treib Sport!“

Im Aufgabenmodul findet ihr / finden Sie ein kurzes Video von Herrn Schinz und mir, wie wir das Spiel spielen (und erklären) – viel Spaß damit!

Gern kann man einen kurzen Kommentar als „Abgabe“ hinterlassen (am Samstag ist die Aufgabe dann auch schon wieder verschwunden, sodass die Markierung in IServ verschwindet).

Hinweis: Es kann sein, dass das Laden der Aufgabe länger dauert, da knapp 1500 Personen an der Aufgabe teilnehmen. Einfach kurz warten 🙂

 

Zu den Regeln:

Gespielt wird „Mensch ärgere dich nicht“ mit den regulären Regeln.

Zusätzlich hat man noch einen zweiten Würfel (oder man würfelt einfach doppelt).

Mit dem ersten Wurf werden die Felder, die man rücken darf, sowie die Anzahl der Wiederholungen der einzelnen Übungen erwürfelt. Der zweite Würfel (bzw. Wurf) bestimmt die sportliche Betätigung.

(Im Video mache ich das natürlich direkt falsch, lasst euch nicht verwirren!)

 

Folgende Übungen gehören zu den jeweiligen Würfelergebnissen:

1 – Liegestütze

2 – Burpees

3 – Hampelmann

4 – Kniebeugen

5 – Sit-Ups

6 – Highjumps

 

Kurzes Beispiel: Man würfelt eine 5 und danach eine 4 –> Man rückt seine Figur um 5 Felder nach vorne und muss 5 Kniebeugen machen.

 

Als Empfehlung: Sinnvoll ist es, nicht gleich mit vier Spielfiguren pro Person zu spielen, es kann wirklich sehr anstrengend werden. Ob man sich dann auch noch aus dem Haus würfeln muss, kann jeder selbst entscheiden 🙂

 

Weitere Fragen sollte das Video klären:

 

Liebe Grüße

Jörg Begander und Florian Schinz

 

BACK